das prinzip der sparsamsten erklärung

Und schon wieder gibt es neues literarisches Magazin im PDF-Format in München. Im Impressum findet man Elias Kreuzmair und Markus Michalek, beide Teilnehmer der MANUSKRIPTUM-Schreibwerkstatt; Frauennamen dagegen sucht man dort vergeblich. Das Magazin ist gestalterisch recht schön gemacht, wenn auch typografisch ein wenig sehr schlicht. Der Begrüßungstext liest sich so eitel wie präpotent, aber das ist natürlich Absicht:

So manche der gegenwartsliterarischen Texte lesen sich, als müsste der Autor oder die Autorin kacken, er oder sie kann aber nicht. Das Ergebnis: Schlechte Literatur, halbwissenschaftliche Essays, pseudojournalistische Beiträge, diese Liste könnte endlos sein. Wir haben mit „das prinzip der sparsamsten erklärung“ das passende Abführmittel in pdf-Form auf Lager. Zweimal im Jahr beliefern wir gern die Industrie, den Teufel, Gotteshäuser, Nuttenhäuser, Kindergärten, Schulen, Universitäten und andere Bildungseinrichtungen wie Kneipen, Cafés und Spielsalons oder einfach nur Deinen heimischen Rechner! Wer Abonnent dieses einzigartigen Abführmittels werden möchte, sollte sich hier eintragen. Zuerst wird allerdings der Text brav zu Ende gelesen! „das prinzip der sparsamsten erklärung“ ist eine in München gegründete Onlinezeitschrift für Literatur und Essaistik. Wir wollen Qualität, nicht Quantität. Neue Autoren/Innen melden sich bitte im Assessmentcenter bei Ihrem Production Unit Manager (CEO literary production) und befolgen penibel die dort angegebenen Anweisungen!

Hier geht es zur Website parsimonie.de, wo sich das PDF-Blatt downloaden lässt …